Alte Kaffee-Rösterei ausgezeichnet

Besucht man in Flensburg die „Alte Kaffee-Rösterei“ in der Rote Straße, so fallen einem sofort die alten Holzträger und Balken ins Auge, die das Bild der Inneneinrichtung maßgeblich prägen. Den Eingang ziert eine alte Kaffeemühle, die noch per Hand betrieben werden kann. Ergänzt durch handbemalte, alte Kaffeebehälter aus Porzellan, auch Schütten genannt. In diesen imposanten Gefäßen lagern die Mischungen fachgerecht und behalten ihr ausgezeichnetes Aroma. Vor den Augen des Kunden wird die gewünschte Menge gemahlen. Der Mahlgrad ist davon abhängig, ob der Kaffee handgefiltert wird oder für die Maschine bestimmt ist, erklärt Andreas Tunger, Inhaber der Rösterei. Nur qualitativ hochwertige Kaffeekirschen werden verarbeitet, denn das ist die Voraussetzung für den gleichbleibend, außergewöhnlichen Geschmack, fährt er fort. Die in äquatornahen Gebieten wachsenden Kaffeepflanzen mögen warme, nicht zu heiße Tage und kühle, nicht zu kalte Nächte um prächtig zu gedeihen. Je höher das Anbaugebiet liegt, umso hochwertiger ist die Qualität der Kaffeekirsche. Durch langsames Wachstum in etwas kühlerer Temperatur bekommen die Bohnen mehr Geschmack und ein ausgereiftes Aroma.

Diese Eigenschaften prägen die Kaffeesorten, die man in der Alten Kaffee-Rösterei bekommt. Nicht nur für zu Hause, sondern auch im angrenzenden Café. Das Café ist etwas Besonderes. Bereits um 1900 wurden die Gebäude als Abspann- und Lagerhöfe genutzt. Waren wurden umgeschlagen oder gelagert. Viele dieser Höfe sind in der Rote Straße nicht nur erhalten geblieben, sondern liebevoll restauriert. Nicht das man beim Namen Rote Straße auf Hintergedanken kommt, der Name kommt von Rode Straße, Rodes Tor und bekam so im Verlauf den heutigen Namen, der für kleine Häuser, feine Höfe und edle Geschäfte, deren Bekanntheitsgrad über die Grenzen Flensburgs hinaus geht.

Und eben in dieser Straße finden Sie das beschriebene Café und die Rösterei. Nicht nur die Kaffeespezialitäten von Andreas Tunger werden hier serviert. Eine Auswahl Kuchen sowie handgemachte Pralinen runden das Angebot ab. Der Hausherr hat sich mittlerweile auch für erlesene Öle und Essig interessiert und bietet viele verschiedene, hochwertige Geschmacksrichtungen an. Das Schöne, man kann vor Ort gleich probieren.

Nun wurde die „Alte Kaffeerösterei“ vom FEINSCHMECKER ausgezeichnet. Seit diesem Jahr gehört sie zu den besten Röstereien Deutschlands. Eine Auszeichnung über die man sich sehr freut, zumal die bisher geleistete Arbeit dadurch zusätzlich gewürdigt wird.

Abschließend sei nicht vergessen zu erwähnen, dass Herr Tunger zertifiziertes Mitglied der Deutschen Röster Gilde ist. Deren Leitspruch: Qualität, Gesundheitsbewusstsein, Fairness und Nachhaltigkeit sowie Transparenz in seinem Betrieb Anwendung findet. Ein Emaille Schild hinter dem Verkaufstresen zeugt von der Mitgliedschaft in dieser besonderen Gilde. Es bereitet mir Freude, die verschiedenen Kaffeesorten täglich selber zu rösten und in feinen Mischungen so den ausgefallenen Geschmack zu finden. Es ist ein immer fortwährender Lernprozess, dem ich mich gerne unterziehe so der Herr der vielen Kaffeespezialitäten.

Ein Besuch lohnt sich.

Text/Fotos: hansen voldewraa

Foto: Andreas Tunger überprüft den Röstgrad

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V

Voldewraaer Str. 8

24975 Voldewraa

+49 (0) 4634 936311

info@dehoga-schleswig-flensburg.de

Partnerschaften

© Copyright – DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg 2019