Wir planen weiter

Wenn auch die Aufgaben durch die Corona Krise und alle damit einhergehenden Probleme absoluten Vorrang

haben, planen wir jedoch unsere Feste so, als würden diese nicht abgesagt werden müssen. Da ist sich der Vorstand des DEHOGA Kreisverbandes Schleswig-Flensburg einig. Im Moment sind wir unter anderem mit der Eröffnung der Steckrübentage Ende September beschäftigt, erzählt Hans-Peter Hansen, Kreisverbandsvorsitzender.

Im vergangen Jahr hatten wir 30jähriges Jubiläum und ein tolles Fest. Dies gilt es, wenn es auch schwer sein wird, zu toppen, so Schatzmeister Ingo Sörnsen (Freienwill Krug). Gemeinsam mit Kreisverbandsgeschäftsführer Günter Blankenagel (FEWO 1846) sucht man eine geeignete Lokation und ein Highlight steht bereits schon jetzt fest.

Hans-Uwe Glashoff, genannt „Der Hexer“ spielt dabei – zusammen mit Sohn Jens-Uwe – eine entscheidende Rolle. Kann man sich unter dem Namen „Der Hexer“ nicht gleich etwas vorstellen, so hat Glashoff diesen Namen bekommen, weil er in seine „Hexenküche“ in Stedesand ausgefallene Marmeladen kocht und damit über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannt geworden ist. 

Was liegt da näher, als eine Marmelade mit Steckrüben zu kreieren. Gesagt – getan. Jetzt war Hans-Peter Hansen vor Ort und konnte die ersten Proben verköstigen.

Steckrübe, Karotte, Sanddorn, Zutaten, die ein besonderes Geschmackserlebnis erzeugen. Die werden wir an unserem Eröffnungstag vorstellen, freut sich Hansen.

Das soll erst der Anfang einer guten und innovativen Zusammenarbeit sein. Die eigens gekürte Marmeladenkönigin Gesche I wird dann mit der Steckrübenkönigin Joanna I (Joanna Rohwer) die Steckrübentage 2020 eröffnen. Wir freuen uns schon darauf, so der Vorstand des Kreisverbandes.

Text/Foto: hansen/voldewraa

Marmelade 
Hans-Uwe Glashoff „Der Hexer“„

Kontakt

DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V

Voldewraaer Str. 8

24975 Voldewraa

+49 (0) 4634 936311

info@dehoga-schleswig-flensburg.de

Pressemitteilungen

Partnerschaften

© Copyright – DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg 2019