DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V. 28. Nordischen Steckrübentage im Fördenland eröffnet

In diesem Jahre wurden die Nordischen Steckrübentage im „Osterkrug“ in Treia, bei Familie Stache eröffnet.

Im festlichen Saal konnten Geschäftsführer Otto Meurer und Kreisverbandsvorsitzender Hans-Peter Hansen

viele Kolleginnen und Kollegen sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft „Willkommen“ heißen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden ergriff Kreispräsident Ulrich Brüggemeier das Wort und hob hervor, welche Bedeutung

diese Aktion für den Kreis Schleswig-Flensburg habe. Seit der Gründung durch Jens Larssen, Peter Butzbach und Kollegen, haben sich die Rübentage

immer besser präsentiert und sind durch die Aktionen und das Medieninteresse über die Grenzen Schleswig-Holstein, ja sogar über

Deutschlands Grenzen bekannt und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden. So der Kreispräsident.

Seinerzeit hatten die Kollegen um Larssen nach einer Möglichkeit gesucht, die Vor-und Nachsaison mit einem heimischen Gemüse zu verlängern,

dies sei wirklich gelungen so Brüggemeier weiter.

Die Grüße der Stadt Flensburg überbrachte Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar, die gerne der Einladung gefolgt sei. Lange Zeit als Viehfutter angebaut,

hat die Rübe während und nach der Kriegszeit ganze Regionen als oft einzige Nahrung zur Verfügung gestanden. Deshalb sei es sicherlich verständlich, dass es Menschen gäbe,

die dem Gemüse nichts abgewöhnen können, aber die Köche in den Gaststätten, Restaurants und sogar der Sterneküche haben zu einer großen Akzeptanz

der Steckrübe beigetragen. So sei es erfreulich, dass sich auch in diesem Jahr etwa 30 DEHOGA – Mitgliedsbetriebe im Kreisgebiet und den Städten Schleswig und Flensburg an der Aktion

aktiv beteiligen. In den Monaten September und Oktober und teilweise bis in den März hinein können hier die köstlichen Gerichte probiert werden. Liste der teilnehmenden Betriebe unter:

www.dehoga-schleswig-flensburg.de. IHK-Präsident Uwe Möser hatte in seinen Grußworten auch viel Wissenswertes über die Steckrübe zu berichten. Unter anderem, dass diese

„Feldfrucht“ zum Gemüse des Jahres 2017 gewählt worden ist und zwar vom „Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN)“. Ehrenpräsident Peter Bartsch, ein immer gern gesehener Gast beim

Kreisverband fühlte sich auch sehr wohl, ist Rübenmus doch eines seiner Leibgerichte.

Während der kurzen und interessanten Redebeiträge hatte Küchenchef Stache das Steckrübenbüffet aufgebaut, das großen Zuspruch fand. Ebenso die Dessertvariationen,

die Birgit Bomke und Walter Kristen von der Firma Wela-Trognitz kreiert hatten.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, bedankte sich Hansen bei den Unterstützern dieses gelungenen Abends. Ohne Behn Getränke Eckernförde,

CITTI – Chefs Culinar, Flensburger Brauerei, Flensburger Fleischkontor, Huber Potatoes, Moin Moin Wochenzeitung und Wela-Trognitz sowie Familie Stache vom Osterkrug in Treia,

wäre eine Veranstaltung von dieser Güte nicht umzusetzen.

Text/Foto: hansen/voldewraa/tomock

von links: O. Meurer Königin Janina I H.-P. Hansen

Dessertvariationen von Wela Trognitz

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V

Voldewraaer Str. 8

24975 Voldewraa

+49 (0) 4634 936311

info@dehoga-schleswig-flensburg.de

Partnerschaften

© Copyright – DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg 2019