Besuch bei Danish Crown „Beef“ in Husum

Hans-Werner Prätorius und Heiko Jürgensen, Geschäftsführer beim Flensburger Fleischkontor (FFK) hatten nach Husum eingeladen.

Zu besichtigen war der Schlachthof von der Firma Danish Crown „Beef“.

Die Besucher, überwiegend Küchenchefs und Restaurantbesitzer aus der Region wurden vom Commercial Direktor Jacob Snog Aerenlund

sowie Verkaufsleiter Flemming Christensen ganz herzlich begrüßt.

Es folgte ein etwa zweistündiger Gang durch den gesamten Schlachthof, bei dem man die genauen Abläufe von Anlieferung bis Zerlegung verfolgen konnte.

Danish Crown hat etwa 1.100 Mitarbeiter in 5 verschiedenen Produktionsstellen. In Husum werden jährlich etwa 100.000 Rinder und 27.000 Schafe geschlachtet.

Die Stärken des Konzerns in Husum sind die Selektion und die Schlachtung von überwiegend Färsen. Das garantiert unter anderem marmoriertes Fleisch und

hier führt der Weg wieder zum Flensburger Fleischkontor. Hans Werner Prätorius hat persönlich dafür gesorgt, dass ganz bestimmte Qualitäten und Zuschnitte den

Weg nach Flensburg finden, wo in den Kühlräumen an der Batteriestraße die Ware noch weiter reifen kann. Somit gehört das FFK zu den Lieferanten von exzellentem

Steakfleisch. Es war nicht immer einfach, aber die Beharrlichkeit und die Zielstrebigkeit haben dazu geführt, dass wir immer die Ware bekommen, die wir für

unsere zahlreichen Kunden wünschen, so Prätorius. Sollte das mal – in ganz seltenen Fällen – nicht so sein, geht die Ware direkt wieder zurück.

Jacob, in dänischen Firmen ist es normal, dass sich alle Mitarbeiter mit dem Vornamen ansprechen, referierte nach dem Rundgang über die Firmenphilosophie.

So sei die Rückverfolgbarkeit und die Nachhaltigkeit bei der Produktion oberstes Gebot.

Bei einem Filetsteak mit Bratkartoffeln und frischen Salaten wurde danach noch lange diskutiert und die vielen Fragen der Besucher beantwortet.

So etwas habe ich noch nie gesehen, höchst interessant und spannend, so der Küchenchef vom Hotel Hafen Flensburg, Björn Brinkmeier.

Text/Fotos: hansen/voldewraa

Foto1: Ausgesuchte Ware für das FFK

Foto2: Volle Kühlhäuser

Foto3: Hans Werner Prätorius erklärt einige Vorgänge

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kontakt

DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V

Voldewraaer Str. 8

24975 Voldewraa

+49 (0) 4634 936311

info@dehoga-schleswig-flensburg.de

Partnerschaften

© Copyright – DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg 2019