Aal utsetten in de Schlie – wi worn wedder dorbi

Es regnete in Strömen, Windböen fegten über den Kreis Schleswig-Flensburg
und das an dem Tag, an dem zum

10. Mal Jungaale in die Schlei ausgesetzt werden sollten. Als jedoch Peter
Harry Carstensen, Ministerpräsident a.D. – Schirmherr der Aal-Aktion,

Heike Götze, Moderatorin des NDR und viel Polit-Prominenz, Anwohner ,
Fischer und Touristen in den Hafen von Maasholm kamen, war das Wetter

wie umgewandelt. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein.

Wie in den Jahren zuvor war auch der DEHOGA Kreisverband
Schleswig-Flensburg dabei. Zum 10jährigen Jubiläum dieser Aktion auch mit

„großer Besetzung“. Schatzmeister Ingo Sörnsen (Freienwill Krug) brachte
Gattin Birgit und Mitarbeiter mit, Norbert Stark (Restaurant Stark Kappeln)
mit Mitarbeiter

sowie Kreisverbandsvorsitzender Hans-Peter Hansen (DEHOGA
Schleswig-Flensburg), der drei Auszubildende aus dem BBZ Schleswig (Kantine
im Kreishaus) persönlich abholte.

Jan Petersen, Kantinenleiter hatte einen praktischen Fortbildungstag
anberaumt und so kamen Melina Naujocks, Lina Twardogorski sowie Stefanie
Krauße in den Genuss eines

„praktischen“ Arbeitstages. Zum ersten Mal mit dabei – Günter Blankenagel
(Fewo 1846), Geschäftsführer des Kreisverbandes, dem die Veranstaltung sehr
gut gefiel.

Nachdem die vorgestreckten Aale ( 8-10 g) Medien wirksam unter anderem von
Heike Götz, Schleswig-Holsteins Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack und
Peter Harry

Carstensen in die Bottiche umgefüllt wurden, ging die „Fahrt“ mit kleinen
Fischerbooten aufs Noor, um die Aale in die Freiheit zu entlassen. Ein Boot
war eigens für die DEHOGA-Köche reserviert und

auf dem blauen Wasser ergab das ein imposantes Bild. Bei Gesprächen mit der
Bundestagsabgeordneten Petra Nicolaisen, der Landtagsabgeordneten Birte
Pauls und Flensburg Oberbürgermeisterin

Simone Lange wurden die Details dieser Aktion noch einmal erörtert. Seit
2010 werden mittlerweile Aale in der Schlei ausgesetzt, in diesem Jahr
insgesamt etwa 650 000 Stück in einem Gesamtwert

von 112.000,- €. Ein große Summe, die zu 60% über öffentliche Mittel
finanziert wurde (Fischereiabgabe und dem Europäischen Meeres- und
Fischereifond). Es begann 2007 mit der 

EU-Aalverordnung, die das Ziel verfolgt, einen besseren Aalbestand in
Europa aufzubauen. Hier hat jedes Land eine andere Vorgehensweise.

Ziel ist es aber überall, in Zukunft wieder den Aal in angemessener Menge
zu fischen. 

Um diese Aktion auch weiter zu unterstützen und auszubauen, haben der
DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg und die Arbeitsgemeinschaft „Aal
utsetten“ eine Kooperation

geschlossen. Die neuen, etwas anderen Eckpunkte, werden dann erstmals 2020
zu erleben sein. Die AAL-AKTIE, ganz neu aufgelegt, soll den Unterstützern
auch optisch zeigen:

Wi worn wedder dorbi! Ab sofort auch über die KREIS – Geschäftsstelle in
Voldewraa zu erwerben unter info@dehoga-schleswig-flensburg.de
<mailto:info@dehoga-schleswig-flensburg.de> .  Bronze 20,-€, Silber 50,-€,
Gold 100,-€.

Die ersten Gold-Aktien wurden im Kreisverband bereits gezeichnet. Sie
werfen zwar keinen direkten Gewinn ab und sind von Börsenspekulationen frei,
dafür aber ein Beweis für die Unterstützung

einer guten Sache.

Aktionen mit Küchenchefs aus der Region zum Thema AAL sind ebenfalls in der
Vorbereitung.

Nicole Knapstein, vom Verein zur Förderung einer nachhaltigen Fischerei
e.V. und Hans-Peter Hansen, DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V.,
freuen sich auf die

Zusammenarbeit und sind voller Tatendrang.

Text/Fotos: hansen/voldewraa/knapstein/blankenagel

Foto: Aal Heike: Heike Götz im Gespräch mit Hans-Peter Hansen


Foto aale2019: Besatz Aale

Foto Aal 19 gesamt von links: Stefanie Krauße   Hans-Peter Hansen   Melina
Naujocks   Norbert Stark   Lina Twardogorski   Ingo Sörnsen

Foto: Aal-Aktie: Die Aal-Aktie in Gold

 

Kontakt

DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg e.V

Voldewraaer Str. 8

24975 Voldewraa

+49 (0) 4634 936311

info@dehoga-schleswig-flensburg.de

Partnerschaften

© Copyright – DEHOGA Kreisverband Schleswig-Flensburg 2019